März 2010

ROLO TOMASSI + TRASH TALK + THE BLUE VAN !

Hallo Hamburg!

Während Bauarbeiter den Hinterhof vor unseren Fenstern dem Erdboden gleichmachen, sind wir trotz Baulärm und Staubwolken emsig dabei, neue Shows für euch an Land zu ziehen.

Frisch eingefangen haben wir gefeierte Neuentdeckungen wie FANFARLO, potentielle Lieblingsbands wie FRONTIER RUCKUS und Business Senioren wie die WALTER SCHREIFELS BAND.

Aber zurück in die Gegenwart. Diese Woche wird heiß – täglich ein Konzert. Den Anfang machen die REVEREND HORTON HEAT Rocker.
Wem das nicht schmeckt, dem servieren wir NATHEN MAXWELL, TRASH TALK & ROLO TOMASSI und THE BLUE VAN.


Hi Life's freundlicher Erinnerungsservice ++ Hepcat ++ Reverend Horton Heat ++ Tim Neuhaus ++ Vollplaybacktheater

Es ist so weit, der Frühling ist da und wir liefern die dazu passenden Konzerte.

Den Anfang macht TIM NEUHAUS. Der Jazz - Schlagzeuger, Produzent und Sänger, der unter anderem mit Clueso auf Tour war, released diesen Samstag im Grünen Jäger seine neue EP.

Wer für die Show des VOLLPLAYBACKTHEATERS am Sonntag keine Karten mehr ergattern konnte, hat jetzt die Chance Karten für die Zusatzshow am 12.04. zu erstehen.

Dann wären da noch die Shows von HEPCAT und REVEREND HORTON HEAT, die wie gemacht sind für Frühlings-Freuden-Tänze.


Auf Samtpfoten aus dem Nichts - HEPCAT sind zurück

Auch wenn HEPCAT nicht in bester DSDS-ManierAlben wie am Fließband auf den Markt werfen, bestechen die acht Musiker aus Kalifornien mit etwas, dass nicht jede Band zu bieten hat:

Eine überragende Bühnenpresenz, aus der die Liebe zum gesamten Spektrum jamaikanischer Musik in voller Blüte herausstrahlt. Auch vor Elementen aus American Soul, Jazz oder Dub schreckt die Bande nicht zurück. Gerade diese Mischung macht den HEPCAT Sound aus, der noch jeden auf die Tanzfläche lockt.

Di. 30.03.2010 - Einlass: 19:00 Uhr - Beginn: 20:00 Uhr
HEPCAT
special guest: K-MOB
VVK: 18,- € zzgl. Geb.


DEVIL DOLL ++ JOSE JAMES // BULLET FOR MY VALENTINE ++ ALEXISONFIRE

Hallo Hamburg !

Die nächsten Tage werden heiß!
Heute Abend instrumentale Elektroklänge von PORTMANTEAU im Grünen Jäger. Montag dann heiße Rockabilly Sounds von der Frau, die dem Rock ‚n’ Roll den Sex zurück gab – auf gar keinen Fall verpassen: DEVIL DOLL im Knust.
JOSÉ JAMES, wohl DIE Jazzentdeckung der letzten zwei Jahre kommt am Dienstag in den Stage Club. Er hat sie, die perfekte Mischung aus Soul, Hip-Hop und Jazzgesang.

Wenn das alles nichts für euch ist, ist das dennoch kein Grund Trübsal zu blasen! Ein kurzer Blick in’s Programm dürfte euch gute Laune bescheren.


Portmanteau - Kofferwörter und Instrumentalmusik

Der Begriff Portmanteau steht für Kofferwörter. Das prominenteste Beispiel hierfür sind wohl die Beatles, deren Name sich ja bekannterweise aus beat und beetle zusammensetzt.
Der Bandname PORTMANTEAU steht für eine Symbiose aus Schlagzeug und Elektronik. Taison Heiß und Greulix Schrank tüftelten mit der für Livemusiker üblichen Euphorie und der Detailverliebtheit eines Studiomusikers an ihrem neuen Album "Akja". Ein rein instrumentales Werk - sicherlich keine Eintagsfliege.